Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Kairo - Wirtschaft

Über Kairo Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Geschäftsetikette

Geschäftsetikette

Höflichkeit und Gastfreundschaft sind in Ägypten und in der restlichen arabischen Welt nicht nur im alltäglichen Leben von Bedeutung, sondern auch bei geschäftlichen Angelegenheiten. Der Gastgeber eines Geschäftstreffens sollte nicht vergessen, seinen Gästen Tee oder eine Kleinigkeit zu Essen anzubieten, bevor man zum Geschäftlichen übergeht. Es wird als höflich angesehen, das erste Angebot abzulehnen, der Gastgeber muß aber darauf bestehen; das zweite oder dritte Angebot abzulehnen, würde allerdings als unhöflich gelten. Alkohol sollte vermieden werden, bis man die Einstellung des ägyptischen Geschäftspartners dazu kennt. Auch wenn Besucher gemeinsam mit Ägyptern Alkohol zu sich nehmen, sollten sie nur in Maßen trinken, dies betrifft besonders Frauen, für die übermäßiger Alkoholgenuß als nicht schicklich gilt. Gastgeber sind großzügig. Wenn man mittags zu einem Geschäftsessen eingeladen wird, wird sich der Tisch wahrscheinlich unter der Last der zahlreichen Speisen biegen, und Besucher sollten sich bemühen, es so sehr wie möglich zu genießen. Es macht sich besser, eine Allergie gegenüber einem bestimmten Essen vorzugeben, als etwas von vorneherein abzulehnen. Verärgerung zu zeigen oder eine Person offen zu kritisieren, gilt in der gesamten arabischen Welt als der Höhepunkt schlechter Manieren. Takt und diplomatisches Verhalten sind bei Geschäftstreffen notwendig, und man lernt viel dazu, wenn man Kairoer Geschäftsleute bei ihrem Vorgehen genau beobachtet. Anstatt jemanden zu kritisieren oder ihm zu widersprechen, sollten Besucher fragen, ob eine alternative Lösung möglich ist.

Privat wird es als unhöflich angesehen, bei einem Treffen pünktlich zu erscheinen, denn hier kommt man immer etwas verspätet. Dies trifft zwar weniger für die Geschäftswelt zu, kommt aber immer noch vor. Niemand hat etwas dagegen, wenn Ausländer pünktlich erscheinen, Ägypter machen allerdings von ihrem Recht Gebrauch, etwas verspätet zu kommen. Besucher sollten sich also darauf einstellen und sich nicht gekränkt fühlen. In einem muslimischen Land sollten Frauen einem Mann nicht zuerst die Hand geben, sondern nur, wenn der Mann das Händeschütteln initiiert (ein Ausländer sollte bei Geschäftstreffen jedoch darauf warten, dass eine ägyptische Frau die Hand zur Begrüßung anbietet); auf zurückhaltende Kleidung wird besonders bei Frauen Wert gelegt; sie sollten möglichst wenig Haut zeigen. Schwarze Anzüge oder Kostüme sind tabu, da sie nur zu Beerdigungen getragen werden.

Staatliche Behörden sind außer freitags und manchmal samstags von 09.00-14.00 Uhr geöffnet. Die Geschäftszeiten im privaten Sektor sind im Winter normalerweise von 09.00-14.00 Uhr (im Sommer bis 13.00 Uhr) und meistens abends von 17.00-20.00 Uhr. Muslimische Geschäfte können u.U. donnerstagnachmittags und freitags geschlossen sein, Geschäfte der christlichen Minderheit dagegen samstagnachmittags und sonntags.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda